Kirche mit Herz 

für Menschen und Gruppen

Wer trifft wen wann und wo an den Kirchorten unserer Gemeinde. Informieren Sie sich über das Angebot.

 

Gruppen und Angebote

 

Kirche mit Herz

für Gespräch und Begleitung

Es tut gut, wenn mir jemand zuhört. Es tut gut, wenn mir jemand ein gutes Wort sagt. Zeichen und Worte sind Teile seelsorgerischer Begleitung.

Seelsorge

Kirche mit Herz

für Gebet und Liturgie

Erfahren Sie wann und wo Gottesdienste in unserer Gemeinde gefeiert werden.

 

Gottesdienste

Kirche mit Herz

für hier und heute

Katholische Kirche in den Stadtteilen Roderbruch, Buchholz, Misburg, Anderten und Kleefeld in ökumenischer Verbundenheit mit den Kirchen der ACK.

 

Hannover-Ost 2021

Gedanken zum Hl. Josef - Thomas Wirth

Liebe Mitchristinnen und Mitchristen!

Die Kirche in Bolzum, die zu unserem Pastoralbereich gehört, trägt seinen Namen; die Mädchengruppe, die im ehem. Franziskanerkloster St. Antonius in Hannover-Kleefeld lebt, ist nach ihm benannt; am 19. März ist sein Namenstag und Papst Franziskus hat im Dezember ein Apostolisches Schreiben über ihn verfasst.
Gemeint ist der hl. Josef. Am 8.12.1870, das war im Dezember vor 150 Jahren, hatte Papst Pius IX Josef zum „Schutzpatron der katholischen Kirche“ ernannt. Der Evangelist Matthäus hat ein Herz für Josef, den „Gerechten“. Er ist der Mann an Marias Seite, der alles für sein Kind und seine Frau tut. Er rettet beiden durch die Flucht nach Ägypten das Leben. Er plant sorgfältig die Rückkehr nach Israel, sodass keine neue Gefahr entsteht. Für Matthäus ist Josef der beste Mann, den Maria sich denken und der beste irdische Vater, den Jesus sich wünschen konnte. Josef ist aber wie sein alttestamentlicher Namensvetter auch ein „Träumer“, aber kein „Traumtänzer“, denn in 4 Träumen – so schreibt Mattäus – kann Josef im Schlaf auf Gott hören wie der Josef, den seine Brüder nach Ägypten verkauften. Im Traum mutet der Engel Josef dreierlei zu: Er soll Maria als seine Frau zu sich nehmen, also auch Jesus als seinen Sohn anerkennen; er soll ihr Geheimnis wahren und er soll Jesus seinen Namen geben.
Nichts davon ist selbstverständlich, alles muss für Josef eine Überwindung sein. Das ist seine „Gerechtigkeit“, auf Gott zu vertrauen, der ihn erlösen muss und retten wird: „Ihm sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk von seinen Sünden erlösen.“ Papst Franziskus schreibt in diesem Zusammenhang, dass in unserem Leben oft Dinge geschähen, deren Bedeutung wir nicht verstünden. Unsere Reaktionn wäre oft Enttäuschung und Widerstand. Josef nähme das an, was geschieht, wie rätselhaft es ihm auch erscheinen möge. Er übernähme Verantwortung und versöhne sich so mit seiner eigenen Geschichte.

Beten wir mit Papst Franziskus: S

ei gegrüßt, du Beschützer des Erlösers und Bräutigam der Jungfrau Maria. Dir hat Gott seinen Sohn anvertraut. Auf dich setzte Maria ihr Vertrauen. Bei dir ist Christus zum Mann herangewachsen. O heiliger Josef, erweise dich auch als Vater und führe uns auf unserem Lebensweg. Erwirke uns Gnade, Barmherzigkeit und Mut und beschütze uns vor allem Bösen. Amen.

Thomas Wirth, Gemeindereferent in St. Martin Hannover-Ost


Palmstock an Palmsonntag

Am Palmsonntag wird kein Buchsbaum gestellt. Bitte Palmstock zum Gottesdiens selber mitbringen.


Jugendraum von St. Martin erstrahlt in neuem Glanz

Jugendraum St. Martin

Glückwunsch an die Jugend - doch jetzt heißt es warten!

Nach drei Jahren Renovierungsarbeit wurde der Jugendraum endlich fertig gestellt. Danke an alle, die diese Arbeit unterstützt haben.


Kardinal-Galen-Schule
Info-Abend Online

Kardinal-Galen-Schule: Info Elternabend online am 19.04.2021 - Schuljahr 2022/2023

Die Kardinal-Galen-Schule lädt herzlich zu einem online stattfindenden Info-Elternabend am 19.04.2021 um 19.00 Uhr ein.

Wir sind eine katholische Grundschule mit Ganztagsangebot.
Das bedeutet, dass uns neben gutem Unterricht auch die religiöse Erziehung der Kinder sehr am Herzen liegt und wichtige Elemente des Glaubens einen festen Platz im Schulalltag haben.
Als offene Ganztagsschule bieten wir die Möglichkeit einer kostenfreien Betreuung von 7.00 Uhr bis maximal 17.00 Uhr.
Dieser Informations-Abend am 19.04.2021 richtet sich an alle interessierten Eltern der Kinder, die zum Schuljahr 2022/2023 schulpflichtig werden.
Bitte kontaktieren Sie uns per Mail (kardinal-galen-schule@hannover-stadt.de) oder über unsere Homepage (www.Kardinal-Galen-Schule.de) wenn Sie an dem Informationsabend teilnehmen möchten.
Wir senden Ihnen rechtzeitig einen Link für den Elternabend zu. Herzlich laden wir Sie ein, sich auf unserer Homepage über unsere Schule zu informieren.
Wir freuen uns auf Sie!
Katrin Krause (Rektorin)

weitere Informationen zur Anmeldung an der KGS


St. Ursula Schule - Info Abende und Anmeldung Schuljahr 2021/22

St. Ursula-Schule

Die St. Ursula-Schule, das Gymnasium in Trägerschaft der Stiftung Kath. Schule in der Diözese Hildesheim, lädt herzlich ein zu digitalen Informationsabenden am Mittwoch, 10.03.2021 um 19 Uhr und am Donnerstag, 18.03.2021 um 19 Uhr.

Die Teilnahme ist nach vorheriger Anmeldung per E-Mail möglich. Auf beiden Veranstaltungen informieren wir über unsere Schule und den gymnasialen Bildungsweg.

Anmeldungen für die 5. Klasse im Schuljahr 2021/22 nehmen wir vom 26. – 30. April 2021 entgegen.

Informationen zur Schule und Hinweise zur Anmeldung erhalten Sie unter: www.st-ursula-schule-hannover.de

Die St. Ursula-Schule Hannover bietet ein breites Unterrichtsangebot und legt Wert auf Allgemeinbildung. Die Europaschule steht in Kontakt und Austausch mit 16 europäischen Partnerschulen und unterhält weitere Partnerschaften weltweit. Durch viele Arbeitsgemeinschaften, Förderunterricht, Projekte und Teilnahme an Wettbewerben auf musischem und naturwissenschaftlichem Gebiet, ein Betreuungsangebot am Nachmittag und die Individualisierung der Schulzeit (Abitur nach 9 oder 8 Jahren am Gymnasium) fördert sie ganzheitliche Entwicklung und die individuellen Interessen und Begabungen der Schülerinnen und Schüler. Die Schule in der Tradition des Ursulinen-Ordens gestaltet das Schulleben aus dem Selbstverständnis des christlichen Glaubens heraus. Sie engagiert sich weltweit im sozialen Bereich.


Backbuch aus drei Pfarreien

Ihr Backrezept fürs Backbuch

Frau Berger, Pfarrsekretärin in St. Nikolaus Burgdorf, hat die Idee, für die nächste Adventszeit ein Backbuch zusammenzustellen.

Und da kommen Sie ins Spiel: Wir bitten darum, Ihr Lieblingsrezept für Weihnachtsplätzchen – egal ob handschriftlich, mit dem PC geschrieben oder als E-Mail – bis 28. Februar 2021 zusenden an:
Pfarrbüro St. Nikolaus Burgdorf, Frau Christiane Berger, Im Langen Mühlenfeld 19, 31303 Burgdorf; E-Mail: pfarramt@st-nikolaus-burgdorf.de

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Adresse mit an. So könnte, wenn genügend Rezepte zusammenkommen, für die nächste Adventszeit ein besonderes Backbuch aus den Pfarreien St. Martin Hannover-Ost, St. Bernward Lehrte und St. Nikolaus Burgdorf entstehen.


Hinweise zum Verhalten (Corona) in den Pfarrheimen und Kirchen

Hinweise zum Verhalten (Corona) in den Pfarrheimen und Kirchen

Die derzeitige Situation durch die Corona-Pandemie erfordert allerhöchste Achtsamkeit und Disziplin. Deshalb zwei dringende Bitten bzw. Hinweise:

Alle Veranstaltungen (Pfarrheime), die nicht dringend erforderlich sind, werden abgesagt.

In den Kirchen besteht in den Gottesdiensten absolute Maskenpflicht und der Gemeindegesang ist nicht möglich. (Anordnungen des Generalvikariats Hildesheim bzw. Verordnung des Landes Niedersachsen vom 15.12.2020).

 In den Gottesdiensten sind FFP2 Masken bzw. medizinische Masken zu tragen. Für Kinder zwischen dem 6. und 15. Geburtstag ist gemäß der CoronaVerordnung eine Alltagsmaske ausreichend, Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres sind nicht zum Tragen einer Maske verpflichtet.

Wir bitten um Verständnis für diese Regelungen. Es geht darum, unsere Möglichkeiten als Pfarrgemeinde optimal zu nutzen, damit die Pandemie sich nicht weiter ausbreitet.

Novene zum Hl. Josef online - Kpl. Bleckmann

Novene zum Hl. Josef – online

Wie der Gemeindereferent im Vorwort schon erwähnte, sind wir im Jahr des Hl. Josef.

Aus diesem Anlass wollen wir eine neuntägige Andacht (Novene) zur Vorbereitung des Hochfestes am 19.3. begehen mit Bildern von Josefsdarstellungen aus unseren Kirchorten im pastoralen Raum.

Ggf. legen wir die Novene auch aus.

Wenn Sie die Impulse zu jedem Tag beziehen möchten, schreiben Sie mir bitte eine Email (david.bleckmann(ät)bistum-hildesheim.net), dann sende ich Ihnen ab dem 10.3. die Impulse täglich zu. Kaplan David Bleckmann 


Anmeldung zu den Ostergottesdiensten ab 15. März nur telefonisch im Pfarrbüro St. Martin - (0511) 95599-0

Teilnahme an den Ostergottesdiensten wird nur nach telefonischer Anmeldung im Pfarrbüro St. Martin möglich! (0511) 95599-0

Die Anmeldungen als Email-Nachrichten werden nicht berücksichtigt.


Weltgebetstag - 5. März 2021

2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu.

2021 kommt der Weltgebetstag von Frauen des pazifischen Inselstaats Vanuatu.

Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament – wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst.

Ein Ansatz, der in Vanuatu in Bezug auf den Klimawandel bereits verfolgt wird. Denn die 83 Inseln im pazifischen Ozean sind vom Klimawandel betroffen, wie kein anderes Land, und das, obwohl es keine Industrienation ist und auch sonst kaum CO2 ausstößt. Die steigenden Wassertemperaturen gefährden Fische und Korallen. Durch deren Absterben treffen die Wellen mit voller Wucht auf die Inseln und tragen sie Stück für Stück ab. Steigende Temperaturen und veränderte Regenmuster lassen Früchte nicht mehr so wachsen wie früher. Zudem steigt nicht nur der Meeresspiegel, sondern auch die tropischen Wirbelstürme werden stärker. So zerstörte zum Beispiel 2015 der Zyklon Pam einen Großteil der Inseln, 24 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Wirbelsturm. Um dem entgegenzuwirken, gilt seit zwei Jahren in Vanuatu ein rigoroses Plastikverbot. Die Nutzung von Einwegplastiktüten, Trinkhalmen und Styropor ist verboten. Wer dagegen verstößt muss mit einer Strafe von bis zu 900 Dollar rechnen.

Mit seiner Projektarbeit unterstützt der Weltgebetstag Frauen und Mädchen weltweit: Zum Beispiel im pazifischen Raum, auch auf Vanuatu. Dort lernen Frauen sich über Medien eine Stimme zu verschaffen, damit ihre Sichtweisen und Probleme wahrgenommen werden. Oder in Indonesien, wo Frauen neben ökologischem Landbau lernen, welche Rechte sie haben und wie sie um deren Einhaltung kämpfen. Über Länder- und Konfessionsgrenzen hinweg engagieren sich Frauen seit über 100 Jahren für den Weltgebetstag und machen sich stark für die Rechte von Frauen und Mädchen in Kirche und Gesellschaft. Alleine in Deutschland werden rund um den 5. März 2021 hunderttausende Menschen die Gottesdienste und Veranstaltungen besuchen.

Mehr Informationen:
www.weltgebetstag.de

5. März in St. Martin, Nußriede 21, von 16:00 - 18;30 Uhr

Einladung zum Weltgebetstag am 5. März in St. Martin, Nußriede 21, von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Weltgebetstagsgottesdienst dieses Jahr als Stationsgottesdienst!

Auf einem geführten Weg geht es in kleinen Gruppen durch die Kirche.
An verschiedenen Stationen kann man vieles über das Land Vanuatu und seine Bewohner kennenlernen.
Frauen berichten über ihr schweres Leben in diesem Land.
Gebete begleiten uns auf diesem Weg.

Wir freuen uns, sie mit der Familie, Partnern oder Freunden in diesem etwas anderen Gottesdienst zu begrüßen!
Bitte einen FFP2-Mundschutz mitbringen. Für Kinder genügt ein einfacher Mundschutz.

Es grüßt das Vorbereitungsteam:
Kath. Pfarrgemeinde St. Martin
Ev.-luth. Dietrich-Bonhoeffer Kirchengemeinde
Ev.- freikirchliche Gemeinde Roderbruch

5. März - Kleefeld / Heideviertel - "Weltgebetstag to go" - 19:00 Uhr

Weltgebetstag im Bereich Kleefeld / Heideviertel

Die Petri-und-Nikodemusgemeinde, das Stephansstift und er Kirchort St. Antonius der Pfarrei St. Martin laden ein zum Weltgebetstagsgottesdienst am Freitag, 5. März 2021, um 19 Uhr in der ev.-luth. Petrikirche Kleefeld (ohne Anmeldung; med. Mund-Nasen-Schutz mitbringen).

Für diejenigen, die nicht am Gottesdienst teilnehmen möchten aber nicht auf die Impulse der Frauen aus Vanuatu zum Motto „Worauf bauen wir?“ verzichten möchten, hat sich das Vorbereitungsteam etwas Besonderes ausgedacht: Es gibt den „Weltgebetstag to go“ für zu Hause! Lassen Sie sich überraschen!

Den „Weltgebetstag to go“ können Sie sich gerne am Donnerstag, 4. März, in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Pfarrbüro St. Antonius abholen!

05. März - Lehrte - Digitaler Weltgebetstag - Matthäus Gemeinde - 19:00 Uhr

 

Gemeinsam mit der Matthäusgemeinde Lehrte gibt es den Weltgebetstag Online. Ab 19:00 Uhr ist die Verbindung freigeschaltet.

Einwählen

 


FASTEN- LESEN

Gemeinsam online 1 Stunde/Woche

Spe salvi - Text der Hoffnung

Lassen Sie uns gemeinsam einen Text der Hoffnung in dieser unsicheren Zeit lesen:
Spe salvi – das Rundschreiben von Papst Benedikt XVI. aus dem Jahr 2007 über die christliche Hoffnung. Gemeinsam lesen, fragen, anstoßen, diskutieren und geistlich wachsen.
Jeden Mittwoch in der Fastenzeit beginnend am 24.2. immer um 18:30Uhr.
Wer Interesse hat, schreibe mir bitte eine Email, dann bekommen Sie einen Link zu einer Videokonferenz und den Text als pdf-Datei. Sie benötigen nur eine stabile Internetleitung und Interesse. Bei geänderten Rahmenbedingungen kann es später vielleicht auch Live-Treffen geben.
Eine gesegnete Fastenzeit,
Ihr Kaplan David Bleckmann
.


Fasten-Impulse

von Aschermittwoch bis Ostern

Fasten-Impulse von Aschermittwoch bis Ostern

Liebe Freunde und liebe Mitgläubige,
wir sind gerade in besonderen Zeiten. So vieles geht nicht und fast alles fällt aus. Im Augenblick ist alles anders. Vor fast einem Jahr begann die Corona-Pandemie, die uns seitdem beschäftigt und vieles veränderte.
Auch wenn alles scheinbar kopfsteht, ist am 17. Februar Aschermittwoch und es beginnt die Fastenzeit. Aus diesem Anlass haben wir einen täglichen Impuls für diese Zeit konzipiert, den wir gerne mit Ihnen und Euch teilen wollen. Eine kleine Erinnerung, dass wir trotz sozialer Distanz nie ganz alleine und dass wir auch ohne gemeinsame Gottesdienste in der Kirche eine Gemeinde und eine Gemeinschaft sind.
Wenn Sie und Ihr Interesse daran habt, so würden wir Ihnen und Euch den Impuls täglich bis Ostern schicken - entweder per WhatsApp (dann brauchen wir eine Handy-Nummer) oder per E-Mail.
Dazu bräuchten wir nur eine Nachricht ans Pfarrbüro St. Nikolaus unter Telefon-Nr.: 05136-809290 oder per E-Mail an pfarramt@st-nikolaus-burgdorf.de, dass das gewünscht wird.
Wir wünschen Ihnen und Euch auf jeden Fall eine gute FastenZEIT und Gottes Segen.
Carola Hoffmann und Dagmar Lindemann


Hirtenwort zur Österlichen Bußzeit - Bischof Dr. Heiner Wilmer

„Wir sehnen uns danach, nicht allein zu sein“

so lautet der Titel des Hirtenwortes zur Österlichen Bußzeit 2021.

Hinweise zum Inhalt und weitere Links zum Thema finden Sie auf der Nachrichtenseite des Bistums.

weiterlesen


Gottesdienste

Hier erfahren Sie wann in unserer Pfarrei Gottesdienste gefeiert werden.
Taufgottesdienste

WEiterlesen

Gruppen und Angebote

Wegen der derzeitigen Entwicklung der Pandemie entfallen alle nicht dringend erforderlichen Veranstaltungen in den Pfarrheimen. (Bitte auf Dringlichkeit überprüfen.)

Termine

Wegen der derzeitigen Entwicklung der Pandemie entfallen alle nicht dringend erforderlichen Termine. (Bitte auf Dringlichkeit überprüfen.)

Nachrichten

Informationen und Wissenswertes aus den Kirchorten und dem Pastoralraum Hannover-Ost.

weiterlesen


Pfarrmeldungen

Pastoralraum Hannover-Ost

Liebe Gemeindemitglieder, nun ist es soweit, der Pastoralraum „Hannover-Ost“ bekommt seine endgültige Größe. Als Pater Cherian und ich 2017 die Pfarrei St. Martin übernommen haben, stand bereits fest, dass in den kommenden Jahren St. Bernward Lehrte und St. Nikolaus Burgdorf zum Pastoralraum Hannover-Ost dazu gehören werden.

Nachdem 2018 bereits St. Bernward als 2. Pfarrei zu unserem Seelsorgebereich dazu gekommen ist, steht dies nun am 1. September für St. Nikolaus an.
Leider bringen solche Vergrößerungen von Seelsorgebereichen auch immer Veränderungen für die einzelnen Pfarreien mit sich. Die größten Einschnitte wird es in St. Nikolaus geben, aber auch in St. Bernward und St. Martin wird es Veränderungen geben.
In St. Martin entfällt ab 1. September die Vorabendmesse um 17 Uhr in der St. Martin-Kirche und in Sehnde wird der Werktagsgottesdienst nicht mehr mittwochs sein können, sondern wird auf den Dienstag verlegt. In wieweit künftig noch weitere Veränderungen kommen, wird sich erst noch zeigen müssen.
Sicher gehört dazu, dass wir Priester noch mehr unterwegs sein müssen und damit vor Ort noch weniger präsent sein können. Bitte haben Sie dafür Verständnis!
Ihnen allen Gottes Segen und noch eine schöne Sommerzeit, bleiben Sie gesund!
Ihr Pfarrer
Franz Kurth

St. Nikolaus kommt dazu

Kollekten

 

Kollekten

Liebe Gemeindemitglieder und Kirchenbesucher,
zurzeit sind die sonntäglichen Gemeinde-Gottesdienste nur eingeschränkt möglich. Dadurch entfallen auch einige überpfarrliche Kollekten und Gemeindekollekten, auf die unsere Gemeindehaushalte angewiesen sind.
Es wäre schön, wenn Sie Ihre Kollekte auf das Konto unserer Pfarrgemeinde spenden könnten: Darlehenskasse Münster, IBAN DE77 4006 0265 0023 0009 00, BIC GENODEM1DKM
Herzlichen Dank.

Fundraisingausschuss

Fundraisingausschuss

Liebe Gemeinde,

der Fundraisingausschuss im Kirchenvorstand ist ein Gremium, das auf notwendige Anschaffungen in den Kirchorten aufmerksam macht und Maßnahmen, wie z.B. die Unterstützung von Familien, die durch die Corona-Krise oder auf andere Weise in Not geraten sind, einleitet, um diese etwas zu mildern.

In den Spendenbriefen, die in den vergangenen Jahren innerhalb der Gemeinde versandt wurden, bat der Fundraisingausschuss projektbezogen um finanzielle Zuwendungen. Die Spenden, die der Gemeinde in den vergangenen Jahren zugute gekommen sind, haben den Anschaffungen von Gegenständen gedient, die das Gemeindeleben fördern. Es gab eine Vielzahl von kleinen Spenden und auch eine Reihe von größeren, für die wir sehr dankbar sind. Und wir haben erfahren, dass es von Seiten der Spender eine große Verbundenheit und Solidarität mit der Gemeinde St. Martin Hannover-Ost gibt. Ein Spendenbrief wird im Jahr 2020 nicht versendet. Trotzdem benötigt die Kirchengemeinde Geld, um die Kirchorte und Projekte zu unterstützen und aufrecht zu erhalten.

Auch werden wir dieses Jahr coronabedingt keine Basare durchführen können. Die Einnahmen aus den Basaren fehlen, sie wurden in den vergangenen Jahren verwendet, um Projekte an den einzelnen Kirchorten, die das Gemeindeleben fördern oder um z.B. das Straßenkinderprojekt von Pater Benedikt in Recife zu unterstützen, genutzt. Diese Hilfe wird gerade in Coronazeiten dringend benötigt, zumal die Gefahr, in Ländern wie Brasilien, an Corona zu erkranken mindestens genauso hoch ist wie bei uns.

Das Fundraisingteam, im Namem von Pfarrer Kurth, freut sich – in dieser für uns alle schwierigen Zeit – weiterhin über jede Spene.

Präventionsordnung

Pastoralbereich Hannover-Ost

Regelungen Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Das Rosenkranzgebet, Freitags 17:30 Uhr, und die Eucharistiefeier, Freitags 18:00 Uhr, sind ab Freitag, den 04.09.2020 wieder möglich.

Informationen über die Rahmenbedingungen und weitere Regelungen für das Kolumbarium finden Sie unter

Kolumbarium