Eucharistische Anbetung

In unseren Kirchen gibt es regelmäßig ein Angebot zur eucharistischen Anbetung

Gottesdienste

Heilige Messen im Karmel St. Josef

Zu den Hl. Messen an den Sonntagen bitten wir um eine Anmeldung unter: 0511-228 999 80 oder hannover(ät)karmelocd.de.

Bitte eigenes Gotteslob mitbringen.

Rosenkranzgebet

Einladung zum gemeinsamen Gebet in den aktuellen Anliegen unserer Zeit.
St. Martin: Mittwoch 16:30 Uhr (außer 2. Mi)
St. Antonius: Donnerstag: 17:25 Uhr
Kolumbarium Hl. Herz Jesu: Freitag: 17:30 Uhr

Kleidersammlung in St. Anna

Von 28. November bis 5. Dezember, findet in St. Anna wieder eine Kleidersammlung statt.
Bei größeren Mengen kann es abgeholt werden. Näheres über Herrn Gatz, Tel.: 0511-572136.



Liebe Schwestern und Brüder,

„Ein frohes und gesegnetes neues Jahr!“

Manche stutzen vielleicht. Natürlich wissen wir, dass mit dem ersten Advent ein neues Kirchenjahr beginnt. Es aber so zu beginnen, ist den meisten doch fremd – oder zumindest ungewohnt.
„Dass die Kirche immer eine Extrawurst braten muss“, hat mir ein Mann mal geantwortet. „Wenn schon ein anderer Anfang für ein neues Jahr, dann doch an Weihnachten. Da feiern wir die Geburt Jesu, nach dem wir unsere Jahre zählen!“. Leuchtet ein!

Warum also ist nicht an Weihnachten der Anfang des neuen Kirchenjahres, sondern am ersten Advent?

Advent ist die Zeit des Wartens. Das wissen schon die Kinder. Advent ist aber auch die Zeit der Er-Wartung und der Verheißung. Viele hundert Jahre vor der Geburt Jesu hat Gott dem Volk Israel einen Retter, den Messias verheißen. Gläubige Juden haben der Verheißung geglaubt und sich, gerade in schweren Zeiten, daran aufgerichtet. Wenn ich auf etwas warte und ich weiß nicht, ob es eintrifft, kann Warten hoffnungslos werden. Wenn ich aber glauben kann oder weiß, dass das oder der Erwartete kommen wird, dann hat mein Warten ein Ziel. Ich kann anders, zuversichtlicher, hoffnungsvoller warten. Für uns Christen hat sich mit der Geburt Jesu diese Hoffnung erfüllt.
Der „erste Advent“ ist erfüllt. Noch aber warten wir auf den „zweiten Advent“, der mit dem Wiederkommen Jesu Christi am Ende der Zeit erfüllt sein wird.
Dann wird die ganze Schöpfung „Ehre sei Gott“ singen, und es wird „Friede (sein) den Menschen seiner Gnade“.

Ihnen allen Gottes Segen im neuen Kirchenjahr!
Ihr Pfarrer Franz Kurth


Krippe in Burgdorf

In Burgdorf wurde eine Kinderkrippenlandschaft entworfen und gebaut.

Sie wird durch die Advents- und Weihnachtszeit immer aktualisiert.

Krippenlandschaft


Krippenaufbau in St. Antonius

Am Samstag, 18.12. (vor dem 4. Advent), bauen wir in St. Antonius ab 09.30 Uhr die Krippe auf.
Dafür sind fleissige Helferinnen und Helfer herzlich willkommen.
Eine Vorerfahrung als Hirte o.ä. ist nicht erforderlich.


Sternsinger-Aktion 2022

„Gesund werden – gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit“

Viele in der Pfarrei freuen sich jedes Jahr auf den Besuch der Sternsinger. Wegen der Corona-Pandemie verzichten wir zu Beginn des Jahres 2022 auf die Hausbesuche mit den Sternsinger-Gruppen. 

Trotzdem möchten wir einerseits den Segen für das neue Jahr in die Häuser bringen und andererseits viele gute Hilfsprojekte für Kinder und Jugendliche in Afrika, Asien, Ozeanien, Lateinamerika und Osteuropa unterstützen.
Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, wie zu Beginn dieses Jahres die Sternsinger-Aktion als Brief-Aktion durchzuführen.
Alle, die zu Beginn des Jahres 2021 Post von den Sternsingern bekommen haben, erhalten automatisch wieder einen Brief mit einem im Gottesdienst gesegneten Segensaufkleber, ein Sternsinger- Dankbildchen und ein Anschreiben mit der Bitte, eine Spende für die Sternsinger- Aktion zu überweisen. Das heißt, das alle, die in den Sternsinger-Listen von St. Antonius stehen oder im Bereich von St. Martin und St. Anna ein sogenanntes „Sternsinger-Abo“ haben, müssen sich nicht melden.
Wer bislang nicht besucht wurde und ebenfalls Post von den Sternsingern erhalten möchte, melde sich bitte mit Angabe der Adresse im Pfarrbüro St. Martin (Tel. 9 55 99 0) oder per E-Mail unter sternsinger-mit-herz@gmx.de
20 + C + M + B + 22 Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus
Elke Kahler u. Thomas Wirth


Weihnachtskekse – mit viel Liebe gebacken von meiner Frau!

Lieblingsrezepte aus unserem Pastoralbereich

Gemeindemitglieder aus St. Bernward, St. Martin und St. Nikolaus haben die Rezepte ihrer Lieblingsplätzchen und anderer weihnachtlicher Köstlichkeiten zur Verfügung gestellt.
Daraus ist ein kleines Rezeptbuch entstanden, welches ab sofort in St. Martin, St. Anna und St. Antonius ausliegt


Seniorennachmittage

Alle Seniorentreffen finden unter Coronabestimmungen statt. Die 2Gs müssen eingehalten werden. Interessierte können gerne dazu kommen sofern geimpft oder genesen. 

St. Anna: 06.12.2021 - 15:00 Uhr
St. Martin
: 08.12.2021 - 15:30 Uhr
Maria Frieden
: 15.12.2021 - 15:00 Uhr
Hl. Herz Jesu
: 08.12.2021; 22.12.2021 - 15:00 Uhr

Ökumenische Seniorengymnastik

Wir, die lustigen Seniorenfrauen von der Gymnastikgruppe suchen für unsere Turnstunde eine neue Sportleitung. Wir sind eine ökumenische Gruppe und treffen uns einmal in der Woche vormittags im Pfarrheim Maria Frieden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei Marianne  Potthast, Tel. 0511 648893. Wir freuen uns auf Sie.

Licht im Advent

Schweren Herzens haben wir uns nun aufgrund der aktuellen Corona-Situation entschieden, die geplanten Andachten wieder abzusagen.
In der Hoffnung, dass wir uns dann in der Fastenzeit 2022 endlich wieder zum Singen und Beten treffen können, sende ich allen einen herzlichen Gruß
und verbinde damit auch gleich die allerbesten Wünsche für eine - dennoch - schöne und gesegnte Adventszeit,  

Katharina Göbel-Groß im Namen der KcG Spechtkehre


Hl. Messe in der MHH

Ab 01.12.2021 gilt in der MHH wieder ein generelles Besuchsverbot! Das bedeutet, dass keine Außenstehenden zu den Gottesdiensten kommen dürfen!


Anmeldung zu Weihnachtsgottesdiensten

Ab Montag, 29. November, kann man sich im Pfarrbüro St. Martin zu Weihnachtsgottesdiensten nur telefonisch (0511 955990) anmelden.
Die Anmeldungen als Email-Nachrichten werden nicht berücksichtigt.

Gottesdienste an Weihnachten

 

 

Freitag, 24.12.2021 17:00 Uhr - St. Martin - Christmette
Heiligabend17:00 Uhr - St. Anna - Christmette
18:00 Uhr - St. Antonius - Andacht am Heiligen Abend
19:00 Uhr - Karmel St. Josef - Christmette
22:00 Uhr - St. Antonius - Christmette
Samstag, 25.12.202109:00 Uhr - Karmel St. Josef - Hl. Messe
Weihnachten09:30 Uhr - St. Martin - Festmesse
Hochfest der Geburt des Herrn10:00 Uhr - Eilenriedestift - Kath. Gottesdienst
11:00 Uhr - St. Antonius - Festmesse
Sonntag, 26.12.2021 09:00 Uhr - Karmel St. Josef - Hl. Messe
Fest der Hl. Familie09:30 Uhr - St. Martin - Hl. Messe
2. Weihnachtstag11:00 Uhr - St. Anna - Hl. Messe
18:00 Uhr - St. Antonius - Hl. Messe

 


LICHTERWEG ZUR KRIPPE

an Heiligabend – nicht nur für Familien!

Da wir wegen der Corona-Pandemie auf Kinderkrippenfeiern mit Krippenspielen verzichten, laden wir am Heiligen Abend, Freitag, 24. Dezember 2021, in St. Martin und St. Anna zwischen 14 und 16 Uhr und in St. Antonius zwischen 15 und 17 Uhr zu einem LICHTERWEG ZUR KRIPPE ein.

Familien, Paare und Einzelpersonen können in diesen 2 Stunden zur Kirche kommen, um einen stimmungsvollen Weg zur Krippe zu gehen, weihnachtliche Musik zu hören und eine geweihte Kerze für Zuhause und als Geschenk für einen lieben Menschen mitzunehmen. Die Kinder können ihr „Opferkrippchen“ mit einer Spende für die Kinder der Welt mitbringen und bekommen eine kleiine Erinnerung.

In der Kirche muss ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden!

Liebe Menschen aus der Pfarrei erwarten Sie und Euch und sprechen den Segen zu!


Krippenfeier für zuhause

Bei der kurzen Krippenfeier vor der großen Krippe in St. Antonius kann man im heimischen Wohnzimmer aus der Kirche die Weihnachtsgeschichte nach Lukas hören, die Krippe in St. Antonius sehen und Weihnachtslieder hören und mitsingen.


Aktuelle Ordnungen für Gottesdienste und die Benutzung der Pfarrheime für alle Kirchorte der Pfarreien St. Martin/Hannover und St. Bernward/Lehrte (Stand 04.10.2021)

Teilnahme an den Gottesdiensten

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und –besucher,

in den letzten gut eineinhalb Jahren war der Gottesdienstbesuch für Sie immer mit besonderen Auflagen verbunden, vorherige Anmeldung über das Pfarrbüro, Maske tragen, nicht singen dürfen, Abstände einhalten und Einlasskontrollen durch Ordner:innen.
Ich weiß, dass das viele von Ihnen ziemlich nervt – mich auch, aber wir haben uns an gesetzliche Vorgaben zu halten. Wenn Ordner:innen Gottesdienstbesucher: innen auf die Regeln hinweisen oder nicht Angemeldete Personen bitten, noch ein wenig zu warten bis klar ist ob noch Plätze in der Kirche vorhanden sind, dann tun sie das nicht um Sie zu gängeln oder gar zu ärgern, sondern weil es von den Behörden vorgeschrieben ist.
In relativ kurzen Abständen bekomme ich die „Corona-Regelwerke“ des Landes und der Region zugesandt, die ich dann versuche in die Praxis für den Gottesdienstbesuch umzusetzen und den Ordnern:innen mitzuteilen.
Wir alle sind bemüht möglichst alle Gottesdienstbesucher:innen regelkonform in den Kirchen unterzubringen, aber nicht immer gelingt das für alle, da die Kirchen neben den Bänken ganz unterschiedliche Platzmöglichkeiten bieten. So gibt es in St. Antonius immer mehr Möglichkeiten noch einige Stühle für Unangemeldete, dazu zu stellen, als in St. Martin oder St. Anna. Bitte denken Sie daran wenn ein/e Ordner:in Sie mal nicht in die Kirche lassen kann. Er bzw. sie macht es nicht aus Böswilligkeit! Ich bin dankbar, dass sich Menschen bereitgefunden haben, diesen oft undankbaren Dienst zu übernehmen, aber ohne sie dürften wir keine Gottesdienste feiern und das möchte wohl doch niemand. Die Einhaltung der Corona-Regeln kann auch vom Ordnungsamt kontrolliert werden und bei Verstößen droht eine Strafe, dass möchten wir vermeiden. Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Verständnis Ihr Pfarrer Franz Kurth


 

St. Martin

Kollekten

 

Kollekten

Liebe Gemeindemitglieder und Kirchenbesucher,
zurzeit sind die sonntäglichen Gemeinde-Gottesdienste nur eingeschränkt möglich. Dadurch entfallen auch einige überpfarrliche Kollekten und Gemeindekollekten, auf die unsere Gemeindehaushalte angewiesen sind.
Es wäre schön, wenn Sie Ihre Kollekte auf das Konto unserer Pfarrgemeinde spenden könnten: Darlehenskasse Münster, IBAN DE77 4006 0265 0023 0009 00, BIC GENODEM1DKM
Herzlichen Dank.

Fundraisingausschuss

Fundraisingausschuss

Liebe Gemeinde,

der Fundraisingausschuss im Kirchenvorstand ist ein Gremium, das auf notwendige Anschaffungen in den Kirchorten aufmerksam macht und Maßnahmen, wie z.B. die Unterstützung von Familien, die durch die Corona-Krise oder auf andere Weise in Not geraten sind, einleitet, um diese etwas zu mildern.

In den Spendenbriefen, die in den vergangenen Jahren innerhalb der Gemeinde versandt wurden, bat der Fundraisingausschuss projektbezogen um finanzielle Zuwendungen. Die Spenden, die der Gemeinde in den vergangenen Jahren zugute gekommen sind, haben den Anschaffungen von Gegenständen gedient, die das Gemeindeleben fördern. Es gab eine Vielzahl von kleinen Spenden und auch eine Reihe von größeren, für die wir sehr dankbar sind. Und wir haben erfahren, dass es von Seiten der Spender eine große Verbundenheit und Solidarität mit der Gemeinde St. Martin Hannover-Ost gibt. Ein Spendenbrief wird im Jahr 2020 nicht versendet. Trotzdem benötigt die Kirchengemeinde Geld, um die Kirchorte und Projekte zu unterstützen und aufrecht zu erhalten.

Auch werden wir dieses Jahr coronabedingt keine Basare durchführen können. Die Einnahmen aus den Basaren fehlen, sie wurden in den vergangenen Jahren verwendet, um Projekte an den einzelnen Kirchorten, die das Gemeindeleben fördern oder um z.B. das Straßenkinderprojekt von Pater Benedikt in Recife zu unterstützen, genutzt. Diese Hilfe wird gerade in Coronazeiten dringend benötigt, zumal die Gefahr, in Ländern wie Brasilien, an Corona zu erkranken mindestens genauso hoch ist wie bei uns.

Das Fundraisingteam, im Namem von Pfarrer Kurth, freut sich – in dieser für uns alle schwierigen Zeit – weiterhin über jede Spende.

Pastoralbereich Hannover-Ost

Pastoralbereich Hannover-Ost

Liebe Gemeindemitglieder, nun ist es soweit, der Pastoralraum „Hannover-Ost“ bekommt seine endgültige Größe. Als Pater Cherian und ich 2017 die Pfarrei St. Martin übernommen haben, stand bereits fest, dass in den kommenden Jahren St. Bernward Lehrte und St. Nikolaus Burgdorf zum Pastoralraum Hannover-Ost dazu gehören werden.

Nachdem 2018 bereits St. Bernward als 2. Pfarrei zu unserem Seelsorgebereich dazu gekommen ist, steht dies nun am 1. September für St. Nikolaus an.
Leider bringen solche Vergrößerungen von Seelsorgebereichen auch immer Veränderungen für die einzelnen Pfarreien mit sich. Die größten Einschnitte wird es in St. Nikolaus geben, aber auch in St. Bernward und St. Martin wird es Veränderungen geben.
In St. Martin entfällt ab 1. September die Vorabendmesse um 17 Uhr in der St. Martin-Kirche und in Sehnde wird der Werktagsgottesdienst nicht mehr mittwochs sein können, sondern wird auf den Dienstag verlegt. In wieweit künftig noch weitere Veränderungen kommen, wird sich erst noch zeigen müssen.
Sicher gehört dazu, dass wir Priester noch mehr unterwegs sein müssen und damit vor Ort noch weniger präsent sein können. Bitte haben Sie dafür Verständnis!
Ihnen allen Gottes Segen und noch eine schöne Sommerzeit, bleiben Sie gesund!
Ihr Pfarrer
Franz Kurth

St. Nikolaus kommt dazu


Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Regelungen Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Regelungen Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Das Rosenkranzgebet, Freitags 17:30 Uhr, und die Eucharistiefeier, Freitags 18:00 Uhr, sind zur Zeit möglich.

Informationen über die Rahmenbedingungen und die aktuellen Regelungen für das Kolumbarium finden Sie unter

Kolumbarium