Eucharistische Anbetung

In unseren Kirchen gibt es regelmäßig ein Angebot zur eucharistischen Anbetung

Gottesdienste

Heilige Messen im Karmel St. Josef

Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag 8:00 Uhr, Sonn- und Feiertage 9:00 Uhr.

 

Rosenkranzgebet

Einladung zum gemeinsamen Gebet in den aktuellen Anliegen unserer Zeit.
St. Martin: Mittwoch 16:30 Uhr (außer 2. Mi)
St. Antonius: Donnerstag: 17:25 Uhr
Kolumbarium Hl. Herz Jesu: Freitag: 17:30 Uhr

Das Herz des Erlösers steht offen!

Liebe Schwestern und Brüder,

der Monat Mai ist unserer Gottesmutter Maria gewidmet. Zu ihrer Verehrung haben wir in unseren drei Pfarreien Maiandachten gefeiert.

Im Monat Juni begehen wir mehrere Hochfeste, wie das Pfingstfest, das Fronleichnamsfest und Geburt des Hl. Johannes des Täufers.

Vor allem ist der Juni aber auch der Verehrung des Heiligsten Herzens Jesu gewidmet. Dies geht zurück auf die Jesus- Visionen der französischen Ordensschwester Margareta Maria Alacoque. Christus beauftragte sie, sich bei den Gläubigen für die Verehrung seines Herzens einzusetzen.

Papst Pius IX. führte das Herz-Jesu-Fest im Jahr 1856 ein, Papst Leo XIII. erhob es 1899 zum Hochfest des Heiligsten Herzens Jesu. Es wird am zweiten Freitag nach Fronleichnam gefeiert, in diesem Jahr am 24. Juni. Außerdem ist jeder erste Freitag im Monat ein Herz-Jesu-Freitag.

 

 

In unseren Kirchen St. Bernward Lehrte und Hl. Herz Jesu Hannover haben wir diese gute Tradition beibehalten und verbinden die Messe am Herz-Jesu-Freitag mit der eucharistischen Anbetung. In der Herz-Jesu-Verehrung wird Jesus Christus unter dem Symbol seines Herzens als die personifizierte Liebe gepriesen.
Bezugstext ist Joh 19,34: das durchbohrte Herz des Gekreuzigten als Quelle der Sakramente und der Kirche. Deshalb heißt es in der Präfation des Hochfestes vom Heiligsten Herzen Jesu: "Aus seiner geöffneten Seite strömen Blut und Wasser, aus seinem durchbohrten Herzen entspringen die Sakramente der Kirche. Das Herz des Erlösers steht offen für alle, damit sie freudig schöpfen aus den Quellen des Heiles." Jesus lädt jede und jeden persönlich ein. „Kommt alle zu mir, die ihr schwere Lasten zu tragen habt …“ sagt der Herr (Mt 11,28).

Ehren wir es, sein Heiligstes Herz, das offensteht für jeden von uns! Ich wünsche Ihnen allen eine gesegnete Feier dieser Feste im Monat Juni: Pfingsten, Fronleichnam und Herz Jesu-Fest. Gott segne Sie!

Ihr/Euer Pater Cherian MSFS


Ökumenischer Gottesdienst am Pfingstmontag

Am Pfingstmontag luden die evangelische Petri-und-Nikodemusgemeinde und die Pfarrei St. Martin zu einem ökumenischen Gottesdienst, der vom Kirchortteam St. Antonius vorbereitet wurde, in die St.-Antonius-Kirche ein.

Nach dem abschließenden Segen draußen an der Feuerschale des „Gartens des Sonnengesangs“ wurde dazu eingeladen, mit einem Glas Sekt auf den „Geburtstag der Kirche“ anzustoßen und der Kirche eine Geburtstagskarte zu schreiben.

weiterlesen

Seniorennachmittage

Alle Seniorentreffen können wieder ohne Coronaregeln stattfinden. In allen Kirchorten beginnt der Seniorennachmittag um 15 Uhr (in St. Martin mit der Hl. Messe).
Gäste sind immer herzlich willkommen.

St. Anna: 13.06.2022
St. Martin: 08.06.2022 - 16:00 Uhr: Vortrag Herr Selke: Hannover - wie es früher war (mit Dias)  
Maria Frieden
: 15.06.2022
Hl. Herz Jesu
: 15.06.2022 und 29.06.2022
St. Antonius: 21.06.2022

Gottesdienste in Alten- und Pflegeheimen

Liebe KantorInnen, LektorInnen und GottesdienstleiterInnen in der Gemeinde St. Martin!

Die seelsorgliche Begleitung für ältere, kranke und pflegebedürftige Menschen in Alten- und Pflegeheimen darf bei all den anderen pastoralen Diensten nicht zu kurz kommen. Als Schwestern und Brüder im Glauben tragen wir gemeinsam Verantwortung für die seelische und geistliche Begleitung der Heimbewohner. Wie der hl. Christopherus dürfen auch wir uns als Christusträger verstehen, wenn der diakonale Dienst uns zu denen führt, die eben nicht mehr am Gemeindeleben teilnehmen können.
Als KantorInnen singen wir die Psalmen zur Freude in die Herzen der Menschen. Als LektorInnen verkünden wir eine frohe Botschaft, die den Bewohnern wieder Kraft und Hoffnung schenkt. Als WortgottesdienstleiterInnen versammeln wir die Gemeinschaft der Glaubenden in den Alten- und Pflegeheimen zum Gebet und zum Bekenntnis an den heilenden Christus. Eine Kernaufgabe jeder Kirchengemeinde sollte die Caritas als Inbegriff der tätigen Nächstenliebe sein.

In der St. Martingemeinde suchen wir für einige Alten- und Pflegeheime noch engagierte Gemeindemitglieder, die sich vorstellen können, den gottesdienstlichen Bereich (ohne Heilige Messfeier) als LektorIn, KantorIn oder WortgottesdienstleiterIn für die Bewohner der Heime nach ihren Möglichkeiten mitzugestalten.
Interessierte Gemeindemitglieder können sich melden beim Pfarramt St. Martin oder bei Diakon W. Fleer.

Eigenverantwortlicher Umgang mit Corona und den Regeln dazu in unserer Kirchengemeinde

  • Wir setzen stärker auf die Eigenverantwortlichkeit der Gottesdienstbesucher/ innen. Jede/r muss für sich entscheiden, ob sie/er noch während des ganzen Gottesdienst Maske trägt oder nicht, und ebenso wie sie/er es mit dem Abstand halten möchte. Wer einen Abstand zum Nachbarn wünscht, möge sich einen entsprechenden Platz suchen.
  • Maskenpflicht besteht aber weiterhin beim Bewegen in der Kirche (beim Herein- und Herausgehen, sowie dem Gang zur Kommunion)
  • Keine Anmeldungen zu den Gottesdiensten mehr und damit auch keine Namenslisten und keine Ordner mehr nötig.
  • Bitte desinfizieren Sie sich weiterhin die Hände. Handdesinfektionsmittel wird weiterhin an den Türen bereitgestellt.
  • Keine reinen Ein- bzw. Ausgänge, alle Türen sind wieder in beiden Richtungen zu nutzen.
  • Die Kommunion wird weiterhin mit Maske und Abstand ausgeteilt und wie bisher, ein Sitzblock nach dem anderen.
  • Priester (Kommunionausteiler/innen) desinfizieren ihre Hände vor dem Austeilen bzw. bei der Gabenbereitung.

 

Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Informationen Kolumbarium Hl. Herz Jesu

Jeden Freitag ist um 17:30 Uhr das Rosenkranzgebet und um 18:00 Uhr die Eucharistiefeier.

Informationen über die Rahmenbedingungen und die aktuellen Regelungen für das Kolumbarium finden Sie unter

Kolumbarium