Kirchenmusik St. Antonius

Kaleidoskop

Die Musikgruppe „Kaleidoskop“ des Kirchortes St. Antonius gestaltet schon seit über 10 Jahren die Familienmessen, die in der Regel am 2. Sonntag im Monat – außer in den Schulferien – in St. Antonius gefeiert werden mit neuen geistlichen Liedern aus den Liederbüchern „Singt mit Herz“ und „Sonnengesang“.

Geprobt wird am Donnerstag vor der Familienmesse um 19.45 Uhr in der Messdiener-Sakristei in St. Antonius.

Die Besetzung: Sängerinnen, Gitarre, Flöten, Geige, Piano, Congas und Percussion. Interessierte Sänger und Instrumentalisten sind herzlich willkommen.

Kontakt: Gemeindereferent Thomas Wirth, Tel. 05 11 / 53 73 00 15, E-Mail: wirth@kirche-mit-herz.de

Kirchenchor St. Antonius

Der Kirchenchor St. Antonius wurde 1931 gegründet. Nach einigen Unterbrechungen gab es dann eine kontinuierliche Arbeit und Leitung.

Von 1958-1980 hatte Herr Bert Beßmann die Leitung und ab 1980 bis heute Martin Beßmann. Der Chor ist ein gemischter Chor, bestehend aus ca 45 Damen und Herrem.

Musikalischer Schwerpunkt ist für den Chor die feierliche Gestaltung der hohen Festtage, wie Weihnachten und Ostern. Aufgeführt werden dann lateinische Orchestermessen.

Kontakt: Martin Beßmann Telefon: (0511) 576055

Kantoren - Schola St. Antonius

Karwoche in St. Antonius 1993. Zum ersten Mal werden die österlichen Feiertage mit Unterstützung einer kleinen Herren-Schola gestaltet. Und so wurde dieser Termin zum Gründungsdatum der Schola.

Denn denen, die damals mitmachten, gefiel es und sie blieben dabei, andere kamen und gingen im Laufe der Jahre. Der Kreis blieb jedoch stets klein, so dass es lange Zeit die Regel war, dass lediglich ein Mitglied der Schola – ein Kantor! - den Gottesdienst begleitete.

Heute gehören 7 Personen der Gruppe an. Kennzeichnend für die Schola war es und ist es, dass die Mitglieder ihre kirchenmusikalische Aufgabe darin sehen, die liturgische Gestaltung der Gottesdienste - zum Teil auch des Stundengebetes - musikalisch zu begleiten und somit Musik als ein Mittel der Verkündigung verstehen. Grundlage ist dabei in erster Linie das „Gotteslob“ – daraus werden Psalmen, VA-Gesänge, Kyrie, Sanctus, Agnus Dei entnommen.

Zurzeit werden außer den Gottesdiensten am 2.Sonntag eines Monats um 18.00Uhr und am 4. Sonntag des Monats um 11.00 Uhr auch die Gottesdienste an den Hochfesten musikalisch begleitet.

Kontakte über: Georg Wippler, Fuhrberger Str. 15. 30625 Hannover, Tel. 0511 / 556695, e-mail g.wippler@web.de. Stand: Ostern 2019