Der Pfarrgemeinderat

Im Pfarrgemeinderat, kurz PGR, können von der Gemeinde gewählte Vertreter mitbestimmen, welche Pläne in der Pfarrei verwirklicht und welche Ziele angestrebt werden. Der Pfarrgemeinderat wird von den Gemeindemitgliedern für vier Jahre gewählt.

Aufgaben

Laut Satzung hat der PGR eine ganze Reihe unterschiedlichster Aufgaben: Von der Jugendarbeit bis zur Gottesdienstfeier, vom Besuchsdienst bei Neuzugezogenen oder im Krankenhaus bis zur Öffentlichkeitsarbeit. Über die einzelnen Arbeitsgebiete hinaus hält der PGR Kontakt zum Kirchenvorstand. Mit ihm berät er die Finanzierung seelsorglicher Zielsetzungen. Außerdem entsendet der PGR auch einen Vertreter in den Dekanatspastoralrat.

Schwerpunkte

Der PGR unserer Gemeinde hat auf seiner Sitzung am 28. Februar 2011 beschlossen, für die Arbeit in den kommenden Jahren zunächst drei Schwerpunkte zu setzen:

  • Kinder- und Jugendpastoral
  • intensivere Öffentlichkeitsarbeit 
  • engere Zusammenarbeit der einzelnen Kirchorte, um ein "Zusammenwachsen" zu fördern