Kolumbarium Allerheiligenkirche in Erfurt

Die katholische Allerheiligenkirche steht inmitten der Erfurter Altstadt. Seit September 2007 wird sie wieder als Begräbnisstätte genutzt. Die Gemeinde hat damit eine Jahrhunderte alte Tradition belebt.

Für die Einrichtung des Kolumbariums wurde die Kirche in mehereren Jahren saniert und umgebaut: durch eine Glaswand symbolisieren die beiden Schiffe der Kirche nun Leben und Tod. Im Begräbnisbereich können sich die Trauernden und Angehörigen zwischen den Stelen aufhalten und ihrer Toten gedenken.

Das Interesse an dem Erfurter Kolumbarium ist groß. Bereits 3 Wochen vor der Eröffnung waren alle 630 Plätze verkauft.

Informationen im Internet:
www.bistum-erfurt.de

Impressionen eines Besuchs