Kindertaufe

Die Anmeldung zur Taufe erfolgt über das Pfarrbüro. Für die Taufe von kleinen Kindern gibt es in unserer Pfarrei  feste Tauftermine. Alle Kinder, die in einem  bestimmten Zeitraum angemeldet werden, werden in der Regel auch am selben Termin getauft. Zur Vorbereitung der Taufe führt der Priester oder Diakon ein Gespräch mit den Eltern und Paten. Kinder werden getauft aufgrund des Glaubens der Eltern und Paten. Die Einführung des Kindes in den Glauben liegt zuerst in der Verantwortung der Eltern und Paten. Für die Taufe von Kindern im Schulalter ist in der Regel eine längere Zeit der Vorbereitung vorgesehen.

Tauftermine 2018:

Sa., 06.01., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 20.01., 14 Uhr, in St. Antonius

Sa., 03.02., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 17.02., 14 Uhr, in St. Anna

Sa., 03.03., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 17.03., 14 Uhr, in St. Antonius

Sa., 07.04., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 21.04., 14 Uhr, in St. Anna

Sa., 05.05., 14 Uhr, in St. Martin 

Sa., 19.05., 14 Uhr, in St. Antonius

Sa., 02.06., 14 Uhr, in St. Martin 

Sa., 16.06., 14 Uhr, in St. Anna                                                   

Sa., 07.07., 14 Uhr in St. Martin

Sa., 21.07., 14 Uhr, in St. Antonius

Sa., 04.08., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 18.08., 14 Uhr, in St. Anna

Sa., 01.09., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 15.09., 14 Uhr, in St. Antonius

Sa., 06.10., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 20.10., 14 Uhr, in St. Anna

Sa., 03.11., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 17.11., 14 Uhr, in St. Antonius

Sa., 01.12., 14 Uhr, in St. Martin

Sa., 15.12., 14 Uhr, in St. Anna

Erwachsenentaufe

Erwachsene, die den Wunsch nach der Taufe haben, werden nach einer längeren Zeit der Vorbereitung (Katechumenat) getauft. Sie kann bis zu einem Jahr oder länger dauern. Die Vorbereitung erfolgt in der Regel in einer Gruppe von katholischen Christen und soll nicht nur die Kenntnisse über den Glauben vertiefen, sondern auch Einübung in ein Leben aus dem Glauben und Hineinwachsen in die Gemeinschaft mit anderen Glaubenden ermöglichen. Auf diesem Glaubensweg gibt es verschiedene liturgische Feiern, die den einzelnen Etappen des Weges angepasst sind. In der Regel wird die Taufe von Erwachsenen in der Osternacht gespendet zusammen mit den anderen Initiationssakramenten (Firmung und Erstkommunion).